Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
02.11.2016 | CDU: Redaktion
CDU Bezirksverbandes Hildesheim:
Uwe Schünemann neuer stellvertretender Vorsitzender
Beim Parteitag des CDU Bezirksverbandes Hildesheim standen Neuwahlen und die Vorstellung des designierten CDU Ministerpräsidentenkandidaten Bernd Althusmann im Vordergrund. In seinem Amt bestätigt wurde der Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler. Zu seinem Stellvertreter wurde Uwe Schünemann fast einstimmig gewählt. Neu im Bezirksvorstand ist auch Andreas Lueddecke aus dem CDU Kreisverband Holzminden.
Im Gespräch mit Dr. Bernd Althusmann auf dem CDU Bezirkstag: Dr. Thomas Hagemann, Tanya Warnecke und Uwe Schünemann
Göttingen -

Mit einem herzlichen Dank für das enorme Engagement wurden Lars Quaquill und Karin Klingenhagen verabschiedet.

„Die CDU muss zum Motor für Ideen und Konzepte für die gesamte Region werden“, forderte Uwe Schünemann bei der Vorstellung des Leitantrages „Förderoffensive für Südniedersachsen statt mehr Bürokratie und Arbeitskreise“.  Die amtierende Landesregierung habe bisher lediglich 65 Mio. € von insgesamt 2,1 Mrd. € EU-Fördergelder über den sogenannten Südniedersachsenplan verteilt. Einen EU-Sondertopf von 200 Mio. € allein für diese strukturschwache Region habe Rot/Grün im Landtag mit ihrer Einstimmenmehrheit abgelehnt. Zudem wurde die kommunale Wirtschaftsförderung aus EU Mitteln vollständig gestrichen. Dagegen wurden neue Verwaltungsstellen und zusätzliche Bürokratie aufgebaut.

Mit einer Förderoffensive möchte die CDU gezielt kleine und mittelständische Betriebe unterstützen, den Glasfaserausbau massiv vorantreiben, die Digitalisierung durch Forschungsprojekte für die Unternehmen im ländlichen Raum verbessern.

Als Ehrengast stellte sich der designierte CDU Spitzenkandidat für die Landtagswahl Bernd Althusmann den Delegierten vor. „Dieses schöne Bundesland wird weit unter seinen Möglichkeiten regiert“, so der ehemalige Kultusminister. Niedersachsen verschlafe wichtige Infrastrukturmaßnahmen. So müsste das ganze Land mit einem Gigabit ausgestattet werden. Die innere und soziale Sicherheit stehe ganz oben auf seiner Agenda. Die Chance für einen Regierungswechsel sei groß, wenn die CDU um jede Stimme kämpft.



aktualisiert von Andreas Lueddecke, 12.11.2016, 15:55 Uhr
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon